Häufig gestellte Fragen (FAQ's)


Kleines ABC zum Schulalltag an der Werner-von-Siemens Realschule Erlangen

Diese Sammlung wird ständig erweitert, jedoch können wir nicht  garantieren, das alle Informationen aktuell und noch gültig sind. Bitte nehmen Sie die Infos als Anregung, auch um sich weiter zu informieren.

(Aktualisiert August 2019)

A

Anmeldung: Welche Unterlagen benötigt man?

Die Anmeldung an die Realschule muss durch einen Erziehungsberechtigten erfolgen. Dabei müssen folgende Unterlagen vorgelegt werden:

  • Übertrittszeugnis der Grundschule/Hauptschule
  • Geburtsschein oder Geburtsurkunde
  • Ärztliche Atteste, z. B. für ADS, LRS oder Legasthenie
  • Sorgerechtsbescheid oder Auszug aus Scheidungsurteil bei geschiedenen bzw. getrennt lebenden Ehepartnern
  • Zeugnis von früheren Schulen, falls die Aufnahme nicht im Anschluss an den Besuch einer Volksschule erfolgt.
  • Weitere Informationen dazu können im Sekretariat angefragt werden, Tel. 09131 - 933090

 


B

Beurlaubung: siehe bitte bei F: Freistellung vom Unterricht
 

 


D

Doppelstunden-Unterricht

Das Doppelstundenprinzip war Teil der Modus21-Maßnahmen für bayerische Schulen und soll mehr Ruhe und Zeit in den Unterrichtsalltag bringen. An unserer Schule wird dies im Rahmen des Lehrerraumprinzips umgesetzt.

 

Diszilpinarauschuss

 

Siehe Info hier

 


E

Elternbeirat

Mails an Elternbeirat@wvs-rs-elternbeirat.de erreichen den Vorsitzender und seine Stellvertreter.

 

Esis

 

Eltern-Schüler-Inormations-System Siehe bitte auch www.esis.de


F

Fahrten (Schulfahrten/Studienfahrten)

An unserer Schule werden je nach Jahrgangsstufe verschiedene Fahrten angeboten. Es gibt denn Schulforumsbeschluss, dass die Kosten auf 200 - 250 €/Schüler beschränkt sein sollen, was durch eine Verlängerung z.B. von  Studienfahrten nicht gewährleistet wäre. Daran würde auch eine Einbeziehung des Wochenendes nichts ändern.

  • Studienfahrten der 10. Klassen

Das ist auch die sog. Abschlussfahrt der Schüler.

Oft kommt der Wunsch auf, diese zeitlich zu verlängern. Aus oben genannten Gründen ist dies leider nicht möglich.

  • Auslandsreisen

Die Tagessätze für Fahrten ins Ausland sind pro Lehrkraft erheblich höher als im Inland. Daher hält sich diese Angebot in Grenzen. In der Regel wird auch nur das direkte Nachbarland besucht.(Skilager, Studienfahrt)

  • Schüleraustausch mit Frankreich

Der Schüleraustausch mit unserer französischen Partnerschule wird durch den Bayerischen Jugendring bezuschusst. Erst bei einer Dauer von mindestens 5 Projekttagen fließt diese Unterstützung; deshalb fahren unsere Schüler eine gesamte Woche nach Frankreich. Zudem soll dieser Austausch einen Zugewinn der Französisch-Sprachkenntnisse bringen. Darüber hinaus dauert die An- und Abreise bereits einen Tag. Deshalb wird dieser Austausch auch zukünftig in diesem zeitlichen Rahmen bleiben.

  • Schüleraustausch mit Großbritannien / Irland

Ein Schüleraustausch mit einem dieser Länder ist sehr sinnvoll. Aber die Suche gestaltet sich schwieriger als gedacht, da die Nachfrage sehr hoch ist, das Interesse an einem Aufenthalt in Deutschland dagegen aber recht gering.  Überregional werden aber Sprachreisen nach England angeboten und zu gegebener Zeit wird über das ESIS-System eine entsprechende Information an Eltern weitergeleitet. (Aktueller Stand 1.19: Letzgenanntes Angebot ist zur Zeit ausgesetzt)

Freistellung vom Unterricht/Beurlaubung
  • Für einen vorhersehbaren Anlass (Arztbesuch, Vorstellungsgespräch, Einstellungsprüfung, aus religiösen Gründen etc.) ist mindestens 3 Tage vorher beim Klassenleiter schriftlich eine Unterrichtsbefreiung zu beantragen. Eine nachträgliche Entschuldigung ist in diesen Fällen nicht gültig. Fridays for future
  • Ferner kann ein Schüler in besonderen Fällen (z.B. Wohnungswechsel, schwere Erkrankung von Familienmitgliedern etc.) auf Antrag vom Unterricht beurlaubt werden. Diesen sollten Sie rechtzeitig bei der Schulleitung einreichen.
  • Bei der Teilnahme von Schülern an Fahrten von Vereinen, Jugendverbänden und dergleichen, müssen die Eltern oder Schüler rechtzeitig in Erfahrung bringen, ob der Veranstalter die Genehmigung der Beurlaubung beim Kultusministerium erhalten hat und kann dann einen entsprechenden Antrag stellen.

Eine Freistellung erfolgt in der Regel nicht :

-          zur Verlängerung des Urlaubs vor Beginn oder nach Ende der Ferien/ des Wochenendes,
-          für Führerscheinprüfungen (diese ist auch in den Ferien möglich).

Fragen Sie im Zweifelsfall einfach rechtzeitig  nach.

 

 

Fridays for Future

 Infos dazu hier

 

 

 


G

Grafikfähiger Taschenrechner

Ab der 8. Klasse ist an bayerischen Realschulen ein netzunabhängiger grafikfähiger Taschenrechner zugelassen, der auch in der Abschlussprüfung als Hilfsmittel erlaubt ist.  Für Fragen steht Ihnen gerne der Fachbetreuer Mathematik zur Verfügung, beziehungsweise der Mathematiklehrer Ihres Kindes.

 


H

Handynutzungsverbot

Zum 01.08.2006 ist die Änderung des Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) in Kraft getreten. In Art. 65 Abs. 5 wird dabei neu geregelt, dass sowohl im Schulgebäude als auch auf dem Schulgelände sowohl Mobiltelefone als auch digitale Speichermedien (z.B. MP§-Player) ausgeschaltet sein müssen und nur für unterrichtliche Zwecke oder mit ausdrücklicher Erlaubnis einer Lehrkraft genutzt werden dürfen. Bei Zuwiderhandlung haben Lehrkräfte die Möglichkeit, die betreffenden Gegenständer vorübergehend einzubehalten. Die Herausgabe solcher Geräte erfolgt am gleichen Tag an die Erziehungsberechtigten im Sekretariat.

Hausordnung

Seit dem 01.08.2011 ist eine überarbeitete Hausordnung in Kraft. Bitte informieren Sie sich und sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber.

 

Hausunterricht

Nach einer Regelung im Bayer. Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen können Schüler, die voraussichtlich länger als 6 Unterrichtswochen infolge einer Krankheit nicht am Unterricht in der Schule teilnehmen können, unter bestimmten Voraussetzungen Hausunterricht (ggf. auch im Krankenhaus) erhalten. Nähere Informationen erhalten Sie bei Bedarf bei der Schulleitung.

 


K

 

KES

Abkürzung für Klassenelternsprecher.

 

Informationen dazu auch hier: Klassenelternsprecher

KES - Klassenelternsprecher-Treffen

... sind Treffen des Elternbeirats und der Klassenelternsprecher, die einen intensiveren Informationsaustausch als per E-Mail oder Telefon möglich machen. Dabei können Themen einzelner Klassen in größerer Runde besprochen werden, allgemeine Informationen an die Klassenelternsprecher weitergegeben und aktuelle Probleme detailliert dargestellt und diskutiert werden.

 


M

Mensa

Ein großer heller Raum im Zentrum der Schule, gleich neben der Aula, um das Mittagessen einzunehmen oder Veranstaltungen abzuhalten. Sie beinhaltet einen Küchenbereich und einen Aufenthaltsbereich. Der Aufenthaltsbereich kann räumlich unterteilt werden. Bei der Realisierung des Fußbodens haben übrigens Schüler der 9. Klasse 2012/13 tatkräftig mitgeholfen.

Mittagessen

Schüler und Lehrer haben die Möglichkeit zwischen 12:15 Uhr und 13:45 Uhr in der Mensa ein warmes Mittagessen einzunehmen. Es wurde eine Mittagspause von 13:00 Uhr bis 13:45 eingeführt, die den Vormittags- vom Nachmittagsunterricht trennt. Um am Essen teilnehmen zu können, muss man sich anmelden (Unterlagen im Sekretariat oder beim Klassenlehrer). Die Abrechnung erfolgt über ein Guthabenkonto, das vor der ersten Buchung gefüllt werden muss.  Genauere Informationen erhalten Sie mit den Anmeldeunterlagen und im Sekretariat der Schule.

Mitwirkungsmöglichkeiten von Eltern in der WvS RS
  • Halten Sie Ihr Kind dazu an seine Hefte ordentlich zu führen, Hausaufgaben gründlich zu erledigen, Arbeitsmaterial vollständig dabei zu haben und pünktlich zum Unterricht zu erscheinen. Führen Sie gelegentlich Kontrollen durch und wiederholen Sie diese je nach Bedarf. Jedes Kind braucht hier ein anderes Maß an Unterstützung. Ziel sollte es sein, die Eigenverantwortlichkeit der Kinder für diese Aufgaben zu entwickeln.
  • Besuchen Sie Sprechstunden und / oder Elternsprechtage  - nicht nur wenn das Kind Sorgen bereitet, auch um Lehrer kennenzulernen und NEHMEN SIE IHR KIND MIT ZUR SPRECHSTUNDE! Die Lehrer sind den Eltern gegenüber sehr aufgeschlossen und sehr gut ansprechbar. Alle Mail-Adressen und Sprechstundenzeiten werden auf der Schul-Homepage veröffentlicht.
  • Lassen Sie sich als Klassenelternsprecher oder in den Elternbeirat wählen.
  • Übernehmen Sie bitte Dienste bei den Schulfesten (Adventskonzert, Tag der offenen Tür, Jahresschulfest, ...) oder stellen Sie sich und/ oder Ihre Kochkünste bei Veranstaltungen zur Verfügung (Salate, Kuchen, Sonstiges).

 


P

Parkmöglichkeiten

Es stehen keine speziellen Parkplätze für Eltern oder Schüler zu Verfügung. Wegen der Lage im Wohngebiet kann es schwierig werde, eine Parkmöglichkeit zu finden. An den Elternsprechabenden, bei den Treffen des Elternbeirats und der Klassenelternsprecher ist der Schulhof zum Parken aber geöffnet. einfahrt über Lehrerparkplatz.

Praktikum in der 9. Klasse

Auf ihrem Weg in die Selbständigkeit sollen sich die Schüler der 9. Klasse eigeninitiativ um ein Praktikum bewerben. Hierbei ist es auch notwendig, dass eine Haftpflichtversicherung vorliegt. Eltern die keine eigene Haftpflichtversicherung haben, schließen diese bitte über die Schule ab. (sonst muss Kopie der eigenen Haftpflicht vorgelegt werden). Die gesetzliche Unfallversicherung greift nur, wenn Praktikanten vom Arbeitgeber an die Versicherung gemeldet werden. Fragen Sie bei der Praktikumsstelle nach. Wenn das sicher gestellt ist (z. B. bei Fa Siemens AG), muss kein Abschluss in der Schule erfolgen. Die Kosten für die Versicherung sind minimal.

 


R

Rauchverbot

In Artikel 80 Absatz 5BayEUG heißt es: „Das Rauchen in der Schule und auf dem Schulgelände ist untersagt.“ Dies gilt generell für alle in der Schule tätigen Personen (z.B. auch das Reinigungspersonal oder auch die Lehrer). Die Lehrerkonferenz beschloss dazu einen Maßnahmenkatalog beginnend mit pädagogischen Maßnahmen, über Angebote des Gesundheitsamtes, bis (im mehrfachen Wiederholungsfall)  hin zu verschärften disziplinarischen Maßnahmen.

 


S

Schließfach

Es besteht die Möglichkeit Schließfächer im Schulgebäude anzumieten. Dies können Sie durch eine Online Bestellung bei http://www.astradirekt.de/ realisieren.

Schließfachart: Standardfach (35 x 46 x 50 cm)
Preis: den aktuellen Preis erfragen Sie bitte bei Astra Direkt
Schulcharta

Erklärung Charta mit einem Zitat aus Wikipedia (17.6.16, Suchbegriff Charta): Im übertragenen Sinn wird der Begriff auch für (...) Selbstverpflichtungen (...) verwendet.

Unter Mitwirkung aller an unserer Schule beteiligten Gruppen (Lehrer, Schüler, Eltern) wurde im Schuljahr 2006/07 unsere Schulcharta erstellt und in Kraft gesetzt. In der aktuellen Version wurde sie in 2016 erneuert und verbessert. Dabei beteiligte sich der Elternbeirat als Vertretung aller Eltern und die Schülervertreter (SMV) als Sprachrohr der Schüler. Bitte beteiligen Sie sich im Sinne unserer Schulcharta am Schulleben und erziehen Sie ihr Kind in diesem Geiste.

Schülermitverwaltung oder Schülermitverantwortung (SMV)

... ist eine Schülervertretung bestehend aus Schülern, die von den Klassensprechern für 1 Jahr gewählt werden. Sie vertreten die Interessen der Schüler im Schulforum, bei der Gestaltung der Schule und des Unterrichtes. Weitere Informationen bei http://www.km.bayern.de/schueler/schule-und-mehr/smv.html.

Schulfahrten siehe F: Fahrten
Schulforum

… beschäftigt sich mit Themen der eigenen Schule. Es besteht aus je 2 Vertretern der Schüler, Lehrer und Eltern und tagt in der Regel 2 mal pro Halbjahr. Diese Sitzungen sind nicht öffentlich.

Schulkleidung

… soll das Gemeinschaftsgefühl der Schüler stärken. Sie ist kein Muss kann aber jeden Tag getragen werden. Insbesondere am Donnerstag (dem ehemals sogenannten "Werner-Day") bietet sich die Gelegenheit, selbstbewusst die eigene Schule zu repräsentieren. Verkauft wird die Kleidung in der Schule. Bitte Fragen Sie dort nach den aktuellen Verkaufsterminen. Zur Zeit (1.19) ist Frau Klarmann Ihre Ansprechpartnerin.

Schulmaterial (Blöcke, Hefte, Umschläge, Hefter …)

Die ersten Tage eines neuen Schuljahres sind gefüllt mit organisatorischen Fragen. Für das Schuljahr 2015/16 haben wir deshalb erstmals angeregt, die Materialanforderungen für die Schüler zu vereinfachen, sodass nicht mehrere Einkäufe nötig sind und z.B. Heftumschläge des Vorjahres wieder verwendet werden können. Da aber jede Lehrkraft unterschiedliche Lehrmethoden hat, sind verbindlich Festlegungen für die einzelnen Fächer über die gesamte Schulzeit schwierig zu realisieren. Die Möglichkeiten wurden im Lehrerkollegium diskutiert, so dass jetzt EINE Materialliste für jeden Schüler verfügbar ist. Seitdem klappt dies sehr gut.

Schulpartner

Seit Dezember 2004 besteht eine Partnerschaft zwischen unserer Schule und der Siemens AG, Erlangen. In vielfacher Weise wurde diese Partnerschaft bisher gepflegt und wir hoffen und wünschen uns, dass diese Zusammenarbeit noch intensiviert werden kann. Wir brauchen starke Partner und unsere Partner brauchen Schulen, die gut ausgebildete Schüler und Mitarbeiter hervorbringen.

Sekretariat

Frau Würl

Frau Vogl

Telefon: 09131 / 933090

Fax: 09131 / 9330923

E-Mail: verwaltung@wvs-erlangen.de
Dienstzeiten: Entnehmen Sie bitte der WvS-Website
aktuelle Infos: http://www.wvs-er.de

Bitte melden Sie Änderungen ihrer Adresse, Telefonnummer oder des Personenstandes (v.a. wegen des Sorgerechtes) umgehend dem Sekretariat.

SMV siehe Schülermitverwaltung weiter oben
Sommer-/ Jahresschulfest

… ist eine schulische Veranstaltung (Anwesenheitspflicht für Schüler) und fester Bestandteil in unserem Jahreskalender. Alle Familienmitglieder sind herzlich eingeladen eine entspannte Zeit mit Lehrern und Schülern zu verbringen und die Schule einmal anders zu erfahren. Ein schönes Fest macht Mühe. Deshalb sind Helfer immer gern gesehen. Die erwirtschaften Gewinne fließen der Schule für Projekte und Dergleichen und Aufgaben des Elternbeirats zu. Sie ist die wesentliche Einnahmequelle ds Elternbeirats, so dass wir gerne auch Ihre Spende an diesem Fest entgegen nehmen. Vielen Dank!

Streitschlichter

Immer wieder kommt es zwischen heranwachsenden Schülern zu Rangeleien und Streitigkeiten, die manchmal zwei unversöhnliche Parteien zurücklassen. Hier setzen die Streitschlichter an, indem sie in Gesprächen mit den „Streithähnen“ die gespannte Situation reflektieren und nach einer für alle Seiten angenehmen Lösung suchen. (Angebot nicht überprüft)

Studienfahrten siehe Fahrten

T

Taschenrechner: siehe G:  Grafikfähiger Taschenrechner
Time-Out-Raum (Auszeitraum)

Seit mehreren Jahren gibt es an der Schule einen sogenannten Time-Out-Raum. Dies war und ist eine Maßnahme, um Schüler, die fortwährend bzw. mehrmals den Unterricht stören und dabei auch lernwillige, aufmerksame Schüler ablenken, die Möglichkeit zu geben, über ihr Verhalten nachzudenken und gleichzeitig den versäumten Unterrichtsstoff gezielt nachzuarbeiten. Dabei müssen die betroffenen Schüler den durchgenommenen Unterrichtsstoff für die Folgestunde beherrschen.

 


W

Wahlpflichtfächer

Die Schule bietet ab der 7. Klasse verschiedene Fächerkombinationen an. Dazu gibt es in der 6. Klasse auch eine Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler. Es ist jedoch ratsam, sich bereits im Vorfeld über das Fächerprofil des eignen Kindes Gedanken zu machen und gegebenfalls auch mit den Lehrern rechtzeitig zu sprechen.


V

Verlassen des Schulgeländes

Nach§ 40 RSO (Realschulordnung) sind die Schüler während der Freistunden zu beaufsichtigen. Ein Verlassen des Schulgeländes zwischen 07:55 und 13:00 ist grundsätzlich nicht erlaubt. Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 10, die eine schriftliche Erlaubnis der Erziehungsberechtigten vorlegen, dürfen das Schulgelände während der Mittagspause verlassen.

Schülerstreikbewegung Fridays for Future siehe hier.

 


Z

Zuschüsse

Es besteht die Möglichkeit für Fahrten, die an der Schule stattfinden, einen Zuschuss beim Elternbeirat zu beantragen. Das Geld hierfür wird u.a. beim Sommerfest erwirtschaftet. Genauere Informationen und Formulare finden Sie hier. Bitte schöpfen Sie vorher alle anderen Möglichkeiten auf Zuschüsse aus (z.B. bei der Stadt Erlangen, beim Kinderschutzbund usw.). Das Formular gut lesbar ausfüllen und beim Elternbeirat (z.B. über das Sekretariat) einreichen. Bei weiteren Fragen den Elternbeirat Elternbeirat@wvs-rs-elternbeirat.de kontaktieren.