Disziplinarausschuss


Wenn es zu einer Einladung vom Disziplinarausschuss gekommen ist, bei dem Dir/ Ihnen die Möglichkeit eingeräumt wurde, den Elternbeirat hinzuzuziehen, geht es nur noch um die Themen: Androhung des Schulverweises oder gleich der Verweis von der Schule oder im schlimmsten Fall komplett von allen Realschulen.

Ohne Elternbeiratsbeteiligungsmöglichkeit sind die möglichen Folgen des Disziplinarausschusses deutlich milder für den Schüler, aber sehr wohl "schmerzhaft".

 

Hier geht es nun um den Fal, bei dem der Elternbeirat von Ihnen/Dir hinzugezogen werden kann.

 

Die Lehrerkonferenz bildet einen Ausschuss (den Disziplinarausschuss), der mit dem Schüler, seinen Erziehungsberechtigten, einem Vertrauenslehrer (wenn gewünscht) und einem Vertreter des Elternbeirats (in der Regel der Vorsitzende, ebenfalls nur, wenn gewünscht) herauszufinden versucht, was diese Situation herbeigeführt hat und wie der Schüler und die Eltern damit umgegangen sind und noch umgehen.

 

Auf Wunsch des (volljährigen) Schülers bzw. des Erziehungsberechtigten kann der Elternbeirat, wie bereits erwähnt, dazu gebeten werden.

Er hat dabei kein Stimmrecht im Ausschuss, muss aber von diesem "gehört" werden.

 

Natürlich wird sich auch der Elternbeirat im laufenden Verfahren eine Meinung bilden. Es kann deshalb Sinn machen, den Elternbeirat schon vor der Ausschusssitzung zu kontaktieren und das Gespräch mit diesem zu suchen.

 

Mit der Einladung zum Ausschuss wird das Merkblatt des Elternbeirats versendet, in dem Sie den Ansprechpartner aus dem Beirat finden und dann kontaktieren können. Es geht aber auch bereits hier.